Platzwunden

Platzwunden

Aufgrund der typischen, starken Blutung können Platzwunden ziemlich erschreckend aussehen. In der Regel ist die Wunde allerdings nicht besonders tief, so dass meist keine ernste Gefahr droht. Allerdings sollte aufgrund des Infektionsrisikos nach der Erstversorgung ein Arzt aufgesucht werden. Dieser wird auch entscheiden, ob die Wunde genäht werden muss.

Platzwunde: Steckbrief

Ursachen

  • Einfluss stumpfer Gewalt auf Körperstellen, bei denen die Haut „ungepolstert“ auf dem Knochen aufliegt (z. B. Platzwunde am Kopf, Platzwunde am Schienbein)

Charakteristika

  • Keine besonders tiefe Wunde
  • Starke Blutung möglich
  • Wundränder unregelmäßig begrenzt, teils weit auseinanderklaffend
  • Risiken/ Infektionsgefahr
  • Mäßige Infektionsgefahr (Blutung unterstützt die Selbstreinigung der Wunde)

Erste Hilfe bei Platzwunden

  • Platzwunde mit klarem Wasser (Trinkwasserqualität!) reinigen
  • Bei Verunreinigung: Kratzwunde desinfizieren
  • Wundgel auftragen, sobald die Wunde getrocknet ist
  • Wunde abdecken
Wichtig: Bei großen Platzwunden ist eine ärztliche Versorgung wichtig – ggf. muss die Wunde genäht werden.
Post it
Das richtige Wundgel bei Platzwunden: Darauf sollten Sie achten

Mit einem geeigneten Wundgel aus der Apotheke können offene Wunden wie z. B. Platzwunden gut behandelt werden. Nicht nur der Heilungsprozess lässt sich unterstützen, auch das Infektions-und Narbenrisiko wird reduziert. Tipp: Achten Sie bei der Auswahl eines Wundgels auf das Thema „Feuchte Wundheilung“.

Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.