Wunder Babypo: Behandlung

Wunder Babypopo: Behandlung Wunder Babypopo? So helfen Sie Ihrem Baby.

Der wunde Babypo, der von Experten als „Windeldermatitis“ bezeichnet wird, trifft etwa zwei Drittel aller Säuglinge, die gewickelt werden. In der Windelregion ist die Haut gereizt und gerötet. Eine frühzeitige Behandlung ist wichtig – auch, um mögliche Sekundärinfektionen z. B. mit Pilzen zu vermeiden. Bewährt haben sich zinkhaltige Mittel wie z. B. Cremes oder Gele zur feuchten Wundheilung.

Windeldermatitis – Symptome

Eine entzündliche Reizung der Windelregion kann sich mit unterschiedlichen Symptomen bemerkbar machen.

Dazu zählen:

  • Unscharf begrenzte Rötung
  • Feuchte Hautstellen
  • Kleine Pickelchen
  • Knötchen, Bläschen
  • Juckreiz, Brennen
Fest steht: Wenn der Babypo wund ist, kann das ziemlich unangenehm und schmerzhaft sein. Umso wichtiger sind eine frühzeitige und gezielte Behandlung sowie die richtigen Maßnahmen in puncto Wickeln und Pflege.
Gut zu wissen: Wird die entzündete Haut nicht behandelt, können über kleinste Hautverletzungen Pilze oder (seltener) Bakterien eindringen. Besonders häufig kommt es zu einer Infektion mit dem Hefepilz Candida albicans (Candidamykose, Windelsoor). In diesem Fall ist eine ärztliche Behandlung wichtig.

Wunder Babypopo – was tun?

Ein wunder Babypo kann mit geeigneten Maßnahmen gezielt behandelt werden.

Das fängt schon beim Wickeln und der Hautpflege des Babys an:

  • Wickeln Sie häufig (etwa alle 2-3 Stunden)
  • Verwenden Sie Einmalwindeln
  • Benutzen Sie zur täglichen Pflege klares Wasser, milde Seifen oder ölhaltige Produkte
  • Wählen Sie Feuchttücher, die frei von Alkohol und Duftstoffen sind
  • Lassen Sie Ihr Baby häufiger ohne Windel strampeln

Zur Behandlung der wunden Haut haben sich zudem Mittel aus der Apotheke bewährt, die eine Kombination aus Zink- und Eisenionen enthalten. Besonders geeignet sind hydroaktive Lipogele, die befeuchtende und pflegende Eigenschaften miteinander vereinen.

Wichtig: Sollte eine Pilzinfektion nachgewiesen werden, ist die Behandlung mit geeigneten Antimykotika (Anti-Pilzmitteln) angezeigt.

Wunder Babypopo – wann zum Arzt?

In folgenden Fällen sollte bei einem wunden Babypo der Arzt aufgesucht werden:

  • Blutende Haut
  • Nicht heilende Wunden
  • Ausdehnung der Rötung
  • Schuppung, Bläschen
  • Weißliche Kruste
Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.