MediGel® SCHNELLE WUNDHEILUNG

Medigel®

MediGel® SCHNELLE WUNDHEILUNG hat sich bei typischen allen Alltagswunden bewährt. Egal ob Schürfwunde, Schnittwunde oder Platzwunde – das hydroaktive Lipogel hilft schnell und effektiv. Aufgrund der sehr guten Verträglichkeit ist MediGel® SCHNELLE WUNDHEILUNG für die ganze Familie geeignet.

Sie erhalten MediGel® SCHNELLE WUNDHEILUNG rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

Gut zu wissen: MediGel® SCHNELLE WUNDHEILUNG eignet sich auch zur Behandlung von chronischen Wunden*.

Feuchte Wundheilung in Bestform

Für eine rasche Wundheilung empfehlen Experten heute das Prinzip der feuchten Wundheilung ohne Kruste. Genau hier setzt MediGel® SCHNELLE WUNDHEILUNG an. Das hydroaktive Lipogel trägt mit seiner innovativen Galenik und der Kombination aus Zink- und Eisenionen zur pH-Wert-Optimierung der Wunde bei. Die natürliche Wundheilung wird gezielt unterstützt. Gleichzeitig sorgt MediGel® SCHNELLE WUNDHEILUNG dafür, dass das Risiko für Infektionen sowie Narbenbildung sinkt. Pflegende und befeuchtende Eigenschaften runden das Wirkspektrum von MediGel® SCHNELLE WUNDHEILUNG ab.

MediGel® Schnelle Wundheilung: Vorteile auf einen Blick

  • Schnell & effektiv
    Für alle Wunden im Alltag.
  • Hydroaktives Lipogel
    Trägt mit Zink- und Eisenionen zur pH-Wert-Optimierung bei.
  • Feuchte Wundheilung
    Für eine schnelle Wundheilung ohne Kruste. Und ohne Spannungsschmerz.
  • pH-Wert-optimiertes Wundklima
    Aktiviert den natürlichen Heilungsprozess.
  • Innovative Galenik
    Ohne Fettfilm. Ohne weiße Spuren. Ohne Klebegefühl.

MediGel® SCHNELLE WUNDHEILUNG

So wenden Sie MediGel® SCHNELLE WUNDHEILUNG richtig an:

Anwendung von Medigel®

Tipp: MediGel® sollte in einer ausreichend dicken Schicht (ca. 2 mm) aufgetragen werden. Auf diese Weise können Sie auch vermeiden, dass der Verband oder das Pflaster mit der Wunde verkleben.

Extra-Tipp: Gerade in den ersten Tagen kann MediGel® SCHNELLE WUNDHEILUNG mehrmals täglich angewendet werden. Sollten noch Rückstände des Lipogels von der vorherigen Anwendung vorhanden sein, empfiehlt es sich, diese nicht zu entfernen.

zurück nach oben
Pflichttexte:
* Dekubitus 2. Grades, Ulcus cruris venosum

Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.